24H-Übung (oder Feuerwehrhausübernachtung mit Einsatzübungen)

Die Feuerwehrhausübernachtung der JF Hörlkofen fand am 10.11. auf den 11.11. im Feuerwehrhaus statt. Zuerst gab es ein paar Kennenlernübungen mit der Jugendfeuerwehr aus Walpertskirchen, die uns am Samstag begleitet haben. Anschließend bauten wir mit Hilfe einer Alufolie eine Wasserleitung in den Keller, was nicht ganz perfekt klappte... 

Währenddessen wir den Jugendraum unsicher und für die Übernachtung bereit gemacht haben, kam der erste Einsatz: Eine Verpuffung an der Raiffeisen in Walpertskirchen - sofort ist jeder in die Fahrzeughalle gerannt, in Rekordgeschwindigkeit wurden die Uniformen angezogen und dann gings mit "Vollgas" nach Walpertskirchen. Dort ergab sich eine unklare Lage: Mehrere Personen wurden in der Lagerhalle vermisst und eine Flüssigkeit ist ausgetreten. Schnellstmöglich galt es die Personen zu finden und zu versorgen, einen Wasseraufbau zu starten, die Flüssigkeit einzudämmen und zu beseitigen sowie den Hubschrauberlandeplatz auszuleuchten. Nach erfolgreicher Suche und Versorgung wurden auch die fleißigen Jugendfeuerwehrler mit Kuchen und Getränken versorgt. Ein großes Danke an die freiwillige Feuerwehr Walpertskirchen und vor allem an Ludwig Wimmer für die Ermöglichung dieses Einsatzes sowie an die Kuchenbäcker für die tolle Versorgung! Zurück im Feuerwehrhaus wurde gewattet, "monopolyt" und das Abendesssen vorbereitet, jeder half fleißig beim Panieren der Schnitzel mit, die wir uns dann schmecken ließen. Großen Dank hier auch an die zahlreichen Kartoffelsalat-Spender! 

Anschließend, gegen 19:00 Uhr kam es zum zweiten Einsatz: Verkehrsunfall PKW gegen Radfahrer - auch hier ergab sich vor Ort eine unklare Situation: Anscheindend wurde nicht nur eine Person unter dem PKW, in dem sich auch verletzte Personen befanden, eingeklemmt, sondern es soll auch irgendwoanders noch ein Radfahrer verschwunden sein. Neben der Rettung aus und von dem Auto, stand also auch noch die Personensuche ganz oben auf der "To-Do-Liste". Besonders knifflig wurde all das durch die Dunkelheit - es musste immer für ausreichend Licht gesorgt werden. Besonderer Dank hier an Peter Schletter für die Bereitstellung des PKWs sowie an die Familie Zeller und Lena Englhart für den engagierten Einsatz als Opfer!

Später, gegen 23:00 Uhr wurden wir zu einem Einsatz am Bauhof in Wörth gerufen - dort wurde ein Brand gesichtet! Mit vier Autos und Blaulicht gings auf zum Löschen!  Nach dieser Übung verabschiedete sich die Jugend der freiwilligen Feuerwehr Walpertskirchen wieder nach Hause und wir versuchten zumindest, demnächst zu schlafen, was nur einigermaßen geklappt hat...

Im Morgengrauen wurden wir dann zum vierten Einsatz geweckt: Es gab eine unklare Rauchentwicklung im Keller, auch wurden mehrere Personen vermisst, wobei sich spätzer herausstellte, dass es sich nur um eine handelte. Auch hier konnten wieder viele neue Erfahrungen gemacht werden, v.a. aber wurde klar deutlich, dass um diese Uhrzeit alles nicht ganz so gut abläuft wie bspw. am Nachmittag...

Anschließend gab es Frühstück im Feuerwehrhaus sowie zum Abschluss ein paar Übungen mit dem Schaumtrainier des Landkreises Erding. Hier gilt ein besonderer Dank Stefan Zaja für die besonders lehrreiche Durchführung der Übung!  Alles in allem waren die 24 Stunden voll mit Erlebnissen, Spaß, Adrenalin sowie gutem Essen. Vielen Dank an unsere Kommandanten Andreas Thaler und Michael Tahller, die uns die ganze Nacht über unterstützt haben, an Anton Förg, an die oben genannten, sowie an unsere Jugendwarte, allen voran an Sandra Schumertl, für die grandiose Umsetzung und für das mega Wochenende! Vielen Dank dir und euch!

Die Jugend der Jugendfeuerwehr Hörlkofen

Go to top